Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Grundeinkommenskonferenz in Maribor

19. März 2015 bis 20. März 2015

Soziale Ungleichheit und Krise in Europa und Österreich – Bedingungsloses Grundeinkommen als Lösungsvorschlag

Pressemitteilung Runder Tisch – Grundeinkommen gemeinsam mit Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – B.I.E.N. Austria
#BGE #Grundeinkommen
Wien, 02.03.2015

BGE-Konferenz zum Thema Ungleichheit in Maribor, Slowenien
Unter dem Titel “Unconditional Basic Income and Inequalities in Society” laden Zofijini Ljubimci, eine zivilgesellschaftliche Organisation aus Maribor, und die europäische Grundeinkommensallianz Unconditional Basic Income Europe (UBI-Europe oder kurz UBIE) von 19. bis 20. März 2015 zur Konferenz in die slowenische Stadt Maribor in unmittelbarer Nähe zu Österreich ein. Anschließend findet von 21. bis 22. März das dritte UBIE-Treffen mit einem Fokus auf zukünftige Aktionen der BGE-Bewegung statt.

Aktuelle Grundeinkommensdiskussionen von Griechenland bis New York
Die internationale Aktualität der Grundeinkommensidee zeigt sich nicht nur am North American Basic Income Guarantee Congress (NABIG), der gerade von den US-amerikanischen und kanadischen BGE-Netzwerken organisiert, von 26. Februar bis 1. März 2015 in New York City stattfand. Auch die Tsipras-Regierung erwähnt “Guaranteed Basic Income” in ihren gerade vorgelegten Reformplänen für Griechenland. In Österreich tritt das neue Wahlbündnis “Wien anders” für das bedingungslose Grundeinkommen anstelle der bedarfsorientierten Mindestsicherung ein. Auf der 10. Armutskonferenz war dem Grundeinkommen vor wenigen Tagen ein Forum gewidmet. Bereits im Jänner forderte LH Peter Kaiser eine Diskussion über das BGE im Sinne einer Erneuerung der SPÖ.

Maribor: Soziale Ungleichheit reduzieren
Im Rahmen der internationalen Konferenz in Maribor im März 2015 werden neue soziale Paradigma wie das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) vorgestellt werden. Zentrales Thema ist, inwiefern das Grundeinkommen zur Reduktion sozialer Ungleichheit beitragen kann.

Grundeinkommensexperte DDr. Karl Widerquist von der Georgetown University (Qatar) wird über ungleiche Freiheit sprechen. Werner Rätz von Attac Deutschland wird argumentieren, dass das Grundeinkommen zu mehr Gleichheit führen würde, was wiederum einen positiven Einfluss auf die öffentliche Gesundheit hätte. Mehrere Beiträge beschäftigen sich mit der Frage, wie das Grundeinkommen angesichts gegenwärtiger Ungleichheit und ökologischer Herausforderungen zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen könnte.

Neue Allianzen für ein soziales Europa
Slowenische Organisationen, beispielsweise ein Vertreter der Gewerkschaft, nahmen die Einladung zur Diskussion als potentielle neue Partner für die BGE-Bewegung an. Internationale Allianzen werden in Bezug auf den Widerstand gegen TTIP, den Kampf für eine europaweite Arbeitszeitverkürzung und eine Kampagne mit dem Titel “Quantitative Easing for the People” angestrebt. Bei letzterer geht es darum, dass die europäische Zentralbank Geld direkt an alle Bürger*innen anstatt an Banken auszahlen sollte, damit nicht nur die Reichen von der quantitativen Lockerung profitieren.

Antworten auf Finanzierungsfrage
Angesichts der oft gestellten Frage nach der Finanzierung des Bedingungslosen Grundeinkommens wird diesem Themenkomplex auf dieser Konferenz viel Platz eingeräumt werden. Es werden sowohl nationalstaatliche BGE-Modelle für Österreich, Slowenien und Frankreich, als auch europäische Varianten, wie eine aus Einkommens-, Konsum- oder Ökosteuer finanzierte Eurodividende präsentiert werden.

NABIG Kongress in New York City, 26. Februar bis 1. März 2015
Bis gestern lief in den USA der 14. Nordamerikanische Grundeinkommenskongress. Unter den Vortragenden fanden sich Futurist Marshall Brain, Umweltschützer Peter Barnes, Wohlfahrtsrechtsaktivistin Ann Withorn, Jim Mulvale, Dekan an der Fakultät für Soziale Arbeit an der University of Manitoba, Mary Bricker Jenkins, Professorin für Sozialarbeit an der Temple University sowie 40 weitere Vortragende. Felix Coeln von der Kölner Initiative Grundeinkommen e. V. war beispielsweise als Mitglied von UBI-Europe vor Ort sein, um die entstehenden BGE-Bewegungen der beiden Kontinente besser zu vernetzen.

Der NABIG Kongress wurde über Live-Stream, twitter, Storify, Reddit und facebook dokumentiert und kann dort nachverfolgt werden.

* * * * * * * * * *

Unconditional Basic Income Europe (UBI-Europe oder kurz UBIE) ist das europaweite Grundeinkommensnetzwerk, das 2014 aus der Europäischen Bürger*innen-Initiative “Bedingungsloses Grundeinkommen” entstanden ist. Der österreichische “Runde Tisch – Grundeinkommen” (RTG) ist Mitglied von UBIE.

Der „Runde Tisch – Grundeinkommen“ dient der Vernetzung unterschiedlicher Vereine, Initiativen und Personen, die sich in Österreich für ein „Bedingungsloses Grundeinkommen“ (BGE) einsetzen.

Der Zusammenschluss RTG setzt sich für die Einführung des BGE in Österreich, in der EU und grundsätzlich auch weltweit ein.

Die Grundvoraussetzung, auf der dieser Zusammenschluss beruht, ist die Anerkennung von vier Kriterien für ein Bedingungsloses Grundeinkommen:

bedingungslos
allgemein
personenbezogen
existenz- und teilhabesichernd

* * * * * * * * * *

Kongress-Informationen:
Nähere Informationen zum Konferenzprogamm entnehmen Sie bitte dem angehängten Booklet.

Links

Unconditional Basic Income Europe
http://basicincome-europe.org/

Runder Tisch – Grundeinkommen
http://pro-grundeinkommen.at

Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – B.I.E.N. Austria
www.grundeinkommen.at

NABIG-Kongress
http://www.basicincome.org/news/2015/02/event-14th-annual-nabig-congress-new-york-february-26-march-1-2015/

Online-Live-Berichterstattung vom NABIG-Kongress
http://www.basicincome.org/news/2015/02/online-cyberspace-interactive-coverage-nabig-congress/

“Guaranteed Basic Income” in Reformplänen der Tsipras-Regierung
http://uk.businessinsider.com/the-greek-government-is-calling-for-basic-income-scheme-2015-2#ixzz3SgPUvwk3
http://www.businessinsider.com/the-benefits-of-a-basic-income-for-greece-2015-2

Grundeinkommen im Programm von Wien anders
http://wienanders.at/

Grundeinkommen auf der 10. Armutskonferenz
http://armutskonferenz.at/images/10_armutskonferenz/2015-02-24_programm_10-armutskonferenz.pdf (Seite 7)

SPÖ-Diskussion über BGE
http://www.pro-grundeinkommen.at/?p=2197

Quantitative Lockerung für Menschen statt für Banken
http://www.pro-grundeinkommen.at/?p=2215

Details

Beginn:
19. März 2015
Ende:
20. März 2015

Veranstaltungsort

Pekarna Magdalenske mreže (Centre for Alternative Culture)
Ob železnici 8
Maribor, 2000 Slovenien
+ Google Karte